Retro-Motorräder: Sind Sie ein Fan dieser Mode?

Veröffentlicht am : 18 Februar 20214 minimale Lesezeit

Die Rückkehr der Vergangenheit ist in Mode. Zu diesen Trends gehört zum Beispiel die Rückkehr des als Cafe Racer bekannten Modells und Lebensstils aus den 1950er und 1960er Jahren. Im Allgemeinen ist die aktuelle Mode Retro- oder Vintage-Motorräder, mit all ihrer Nostalgie und Erinnerungen an die goldenen und unvergesslichen Jahre der Motorradfahrer in Lederjacken, Sonnenbrillen und Rockfans.

Die Rettung der Motorradkultur

In der Tat stirbt Kultur nie. Von Zeit zu Zeit kommen die Erinnerungen an die Vergangenheit mit all ihrer Intensität zurück. Das ist es, was sich in den letzten Jahren in der Motorradwelt getan hat: Retro-Motorräder haben wieder die Straßen und Wege der Städte erobert, mit ihrem attraktiven Design und ihrer natürlichen hypnotischen Faszination.

Fabriken investieren in Retro-Motorräder

Dem Trend folgend und mitverantwortlich dafür sind namhafte Unternehmen, die in die Produktion von Fertigmodellen von Retro-Motorrädern investieren. Viele Firmen sind in der Vergangenheit mit ihren Modellen berühmt geworden und wiederholen heute den Erfolg.

Triumph Bonneville T100

Triumph ist ein Unternehmen mit mehr als 100 Jahren. Das erste Bonneville wurde 1959 produziert und hielt sich bis 1983, als es eingestellt wurde. In den Jahren 1985 bis 1988 kam es zurück, hörte wieder auf und kam 2001 wieder. Unter den Retro-Motorrädern ist es eines der bekanntesten. Er hat einen Zweizylindermotor mit 885 cm2, eine Leistung von 67 PS, ein 5-Gang-Getriebe und ein völlig neuartiges Radar.

Norton Commando 961

Neben den Motorrädern stellt Norton auch Fahrräder und Zubehör her. Es ist ein sehr altes Unternehmen, das Gründungsdatum ist 1898. Der Commando 961 ist mit einem Zweizylindermotor in Trockensumpfschmierung mit einer Leistung von 80 PS ausgestattet.

Yamaha Bolzen

Obwohl es sich um ein Retro-Motorradmodell handelt, das in Brasilien nicht verkauft wird, erfreut sich die Yamaha Bolt einer starken Nachfrage. Die 2015er Version hat einen noch größeren Retro-Appeal, ohne viele Chromdetails und mit sportlichen Spuren auf dem Tank. Der Motor ist der Midnight Star, der in Brasilien verkauft wird und 53,6 PS leistet.

Indischer Klassischer Koch

Unter den Modellen von Retro-Motorrädern ist dies eines der jüngsten, die in Brasilien angekommen sind. Die 2016er Version ist mit einem Zweizylinder Thunder Stoke Motor mit 1800 cm2 ausgestattet.

Darüber hinaus gibt es weitere sehr bekannte Retro-Motorräder, wie z. B.:

Moto Guzzi V7 (seit 2004 im Besitz von Piaggio);
Harley-Davidson Fourty-Eight;
Honda V7 1300 Fury;
Kawasaki W 800;
Bullet Classic 500 (Royal Enfield);
Ural T 700.

Zeitmaschinen

Retro-Bikes führen den Biker in andere Zeiten. Neben den 50er und 60er Jahren gibt es auch Modelle, die die Jahre des Zweiten Weltkriegs oder die 70er und 80er Jahre wieder aufleben lassen.

Die Leidenschaft für diese zeitreisenden Maschinen wächst allmählich. Im Jahr 2011 versammelten sich im Pátio do Colégio (historisches Zentrum der Stadt São Paulo) etwa 10.000 Menschen, um alte Motorräder wie Horex, Zündapp und NSU zu treffen.

Anpassung

Die berühmten Retro-Renner gehören zu den begehrtesten Motorradmodellen und nicht selten „basteln“ sich Motorradfahrer ihre Bikes selbst zusammen, adaptieren angepasste Modelle oder vertrauen die Fahrzeuge Profis in Customization-Werkstätten an.

Vereinigung von Vergangenheit und Gegenwart

Die Anpassung und Herstellung von Retro-Motorrädern kommt nicht ohne fortschrittliche technologische Ressourcen aus. Es ist eine ausgewogene Kombination aus klassischem Styling und Werkzeugen des 21. Es handelt sich nicht um eine Konfrontation, sondern um eine harmonische Begegnung zwischen Vergangenheit und Gegenwart.

Sind Sie auch ein Fan dieser Mode? Mögen Sie diesen Stil von Retro-Motorrädern? Oder möchten Sie lieber fertige Modelle kaufen oder Ihr Fahrrad individuell gestalten? Machen Sie Ihren eigenen Kommentar!

Plan du site